Text 8 Apr 30 notes Vor 364 Tagen habt ihr es schon mal gemacht, macht es nochmal… (09.04 die magischen 69 sek. Von Dortmund…)

(Source: katzys2013)

Video 6 Apr 105 notes

(Source: dortmunderjungs)

Photo 23 Mar 44 notes doenerdame:

Ohmanohmanohmanjuhuuu aber ich werd so heulen

doenerdame:

Ohmanohmanohmanjuhuuu aber ich werd so heulen

(Source: apricotstone47)

Photo 21 Mar 38 notes

(Source: apricotstone47)

Video 21 Mar 103 notes
Quote 20 Mar 131 notes
"Tschüss, bis zum nächsten Mal", sagt Henrikh Mkhitaryan. Er tut dies mit einem leisen, so charmanten Lächeln, dass man für einen Augenblick versucht ist, ihn zum Abschied zu umarmen. Schließlich hat man in dem Mann gerade einen neuen Freund fürs Leben gefunden.
— 

11 Freunde #149 zu Henrikh Mkhitaryan.

Sooo süß und so wahr :))

(Source: whatthefuckthewhat)

Chat 20 Mar 67 notes Kahn vs. Klopp im Zdf
  • Welke: Wo ihr euch eh so schön warm gemacht habt, muss ich fragen, wie ist das aktuelle Binnenverhältnis zwischen den beiden Herren, nachdem Olli Kahn Ihre Kritik an Matthias Sammer als 'respektlos' bezeichnet hat in seiner Kolumne?
  • Klopp: Wir hatten noch nie eins. Außer, dass wir uns hier im Studio getroffen haben ab und zu. Olli Kahn hat immer in Ligen gespielt, mit denen ich nichts zu tun hatte. Und dementsprechend kann er sagen was er will, und ich glücklicherweise auch. Und deswegen gibt es da nicht viel mehr zu zu sagen.
  • Welke: Alles klar. Dann bedanke ich mich ganz herzlich... ach Olli möchte auch noch was sagen?
  • Kahn: Ich glaube es geht schon darum, wenn man austeilt, muss der ein oder andere, auch einstecken können.
  • Klopp: Ja, klar...
  • Kahn: Und da muss man nicht so sensibel reagieren...
  • Klopp: Ich bin überhaupt nicht sensibel. Nur, er hat mich ja nach dem Verhältnis gefragt. Hatten wir jemals ein Verhältnis?! Er [Kahn] hat gesagt, was ich gesagt habe, war respektlos und unverschämt. Das war das, zu dem ich mich geäußert habe, übrigens auch, und wie soll man darauf reagieren? Und das war schon alles...
  • Kahn: Man kann sich auseinandersetzen im Fußball, da habe ich überhaupt kein Problem, auf einer sachlichen Ebene...
  • Klopp: Weiß ich...
  • Kahn: ...oder auf einer inhaltlichen Ebene. Ich finde es halt nur ein bisschen problematisch, wenn es auf die persönliche Ebene geht.
  • Klopp: Das war überhaupt nicht persönlich...
  • Kahn: Aber wie gesagt, ich verstehe das auch. Wenn man als Trainer in so einer Situation ist, wie sie sich jetzt bei Borussia Dortmund stellt, mit vielen Widrigkeiten einfach auch umgehen muss... Das zerrt auch ein bisschen an den Nerven.
  • Klopp: Das hat damit gar nichts zu tun...
  • Welke: Ich habe ein bisschen Angst, dass die Zuschauer, die das Fernduell der Herren, das zum Teil über Print-Kolumnen ausgetragen wurde, gar nicht verfolgt haben und jetzt denken, sie gucken chinesisches Fernsehen, und gar nichts mehr verstehen. Deshalb würde ich in meiner Rolle als UNO an dieser Stelle einen Strich ziehen. Noch mal herzlich gratuliert zum Einzug ins Viertelfinale und ich bedanke mich für den Besuch im Studio.
  • Kahn: Viel Glück.
  • Klopp: Alles klar. Ciao.
Video 20 Mar 9 notes

20.03.2014 Champions League

Borussia Dortmund - Zenit St. Petersburg 1:2 (1:1)

(Source: facebook.com)

Photo 20 Mar

(Source: facebook.com)

Photo 19 Mar 25 notes

(Source: facebook.com)


Design crafted by Prashanth Kamalakanthan. Powered by Tumblr.